Matthias Roser, "Schöpfungswissenschaft" an evangelikalen Bekenntnisschulen -

Matthias Roser, "Schöpfungswissenschaft" an evangelikalen Bekenntnisschulen -
26,00 € *

inkl. MwSt.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 978-3-95948-920-1_ebook
Eine religionspädagogische Analyse 296 Seiten, ebook Gegenwärtige deutschsprachige... mehr
Produktinformationen "Matthias Roser, "Schöpfungswissenschaft" an evangelikalen Bekenntnisschulen -"

Eine religionspädagogische Analyse

296 Seiten, ebook

Gegenwärtige deutschsprachige „Schöpfungsforschung" und Schöpfungswissenschaft", deren Entstehung und Genese auf Mitte der 1970er Jahre datiert werden kann, erfuhr in ihrer Geschichte nur punktuell US-amerikanische, „kreationistische" Einflüsse. Sie ist als eigenständiger, deutschsprachiger Modus der Begründung und Apologetik kreationistischer Wissensbestände und kreationistischer Welt-und Daseinsorientierungen beschreibbar.

Religionspädagogisch interessant und virulent wird das „schöpfungswissenschaftliche" Paradigma in seiner Funktionalisierung als „schöpfungswissenschaftlicher" Didaktizismus.

Letztgenannter Didaktizismus kann gegenwärtig als normativer pädagogischer und didaktischer Baustein von Schule und Unterricht an evangelikalen Bekenntnisschulen (insbesondere im Milieu russlanddeutscher Spätaussiedler) namhaft gemacht werden. Gleiches gilt für den im Bundesland Nordrhein-Westfalen neu eingeführten Religionsunterricht mennonitischer Brüdergemeinden.

Für vom Leitparadigma eines "schöpfungswissenschaftlichen Didaktizismus" her pädagogisch und didaktisch normierte evangelikale Bekenntnisschulen ist seit Mitte der 1990 er Jahre ein kontinuierliches quantitatives Wachstum nachzuweisen. Evangelikalen Bekenntnisschulen wird im Kontext russlanddeutscher Spätaussiedler Funktion und Aufgabe eines "gesellschaftstransfomativen Evangelism" zugesprochen.

Insgesamt haben evangelikale Bekenntnisschulen steigenden Anteil und steigende Bedeutung am gesamtgesellschaftlichen "Trend zur Privatschule'.

 

Mithin unternimmt es die vorliegende Untersuchung, Grundlagen für den kritischen religionspädagogischen Diskurs zum bildungstheoretisch beobachtbaren Trend zu evangelikalen Bekenntnisschulen zu legen. Hierdurch, ebenso durch den Versuch funktionaler und operationalisierbarer Begriffsdefinitionen, durchmisst die Untersuchung religionspädagogisch neues Territorium.

Weitere Informationen, wie Rezensionen oder die Leseprobe, finden Sie unter: https://content.bautz.de/neuerscheinungen-2018/9783959483599.html

-

 

 

Weiterführende Links zu "Matthias Roser, "Schöpfungswissenschaft" an evangelikalen Bekenntnisschulen -"
Zuletzt angesehen