Martin Völkel, Jung-Stilling: Ein Heimweh muß doch eine Heimat haben

Martin Völkel, Jung-Stilling: Ein Heimweh muß doch eine Heimat haben
51,00 € *

inkl. MwSt.

Als Sofortdownload verfügbar

  • 978-3-86945-449-8_ebook
Annäherungen an Leben und Werk 1740-1817 454 Seiten, ebook Bauernsohn,... mehr
Produktinformationen "Martin Völkel, Jung-Stilling: Ein Heimweh muß doch eine Heimat haben"

Annäherungen an Leben und Werk 1740-1817

454 Seiten, ebook

Bauernsohn, Schneidergeselle und Handlungsgehilfe, Arzt und erfolgreicher Operateur des grauen Stars, Professor der Staatswirtschaftslehre und Kameralwissenschaft, Autor eines umfangreichen literarischen Werkes, "Seelsorger und Theologe, Wohltäter der Armen und Bedrückten, Schöpfer einer neuen Volkssittlichkeit" (Ernst Benz) - das sind die Stationen eines schon zu seiner Zeit ungewöhnlichen, fest in pietistischer Tradition und Frömmigkeit gegründeten Lebens.

Die vorliegende Biographie geht dem Lebensgang und Lebenswerk nach, von den autodidaktischen Anfängen bis zum Spätwerk. Bis heute gelesene, überaus erfolgreiche Werke wie "Henrich Stillings Jugend" und das "Heimweh" gehören dazu, wie die an der Grenze menschlicher Erfahrungen angesiedelten "Scenen aus dem Geisterreiche" und die "Theorie der Geisterkunde".

Einen Weg zu finden zwischen "Unglaube" und "Aberglaube" blieb Jung-Stillings lebenslanges Bemühen vor dem Hintergrund einer Zeit, die einerseits das "helle Licht derVernunft", die subjektive und vernünftige Wahrheitserkenntnis zum Gott gemacht hatte, andererseits aber stets dem Okkulten, Dunklen und Mysteriösen mehr als zugänglich blieb.

Weitere Informationen, wie die Rezensionen oder die Leseprobe, finden sie unter: https://content.bautz.de/neuerscheinungen-2008/9783883094533.html

-

Weiterführende Links zu "Martin Völkel, Jung-Stilling: Ein Heimweh muß doch eine Heimat haben"
Zuletzt angesehen