Verena Hucke, "Corrective Rape" in Südafrika

Verena Hucke, "Corrective Rape" in Südafrika
8,00 € *

inkl. MwSt.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 978-3-88309-923-1
Reflexionen zu den historischen und politischen Bedingungen homophober Gewalt, Learning... mehr
Produktinformationen "Verena Hucke, "Corrective Rape" in Südafrika"

Reflexionen zu den historischen und politischen Bedingungen homophober Gewalt, Learning Cultures Band 2

59 Seiten, broschiert

 ‘Corrective Rape‘ ist eine Form von Gewalt, bei der heterosexuelle Männer lesbische Frauen vergewaltigen, mit der Intention, ihr gleichgeschlechtliches Begehren zu sanktionieren und zu ‘korrigieren‘. Ausgehend von diesem Phänomen stellt das vorliegende Buch die Frage nach möglichen Ursachen für diese Form der Gewalt in der heutigen ‘Rainbow Nation‘ Südafrika. Im Fokus dieser Arbeit stehen vor allem historische und politische Aspekte.

Auf der Grundlage eines umfassenden Gewaltbegriffs werden anhand eines Diskurses zu Heteronormativität und afrikanischer Identität und den historischen respektive strukturellen Bedingungen am Beispiel der gewaltvollen Geschichte der Apartheid und der heutigen rechtlichen Situation mögliche Ursachen für die Gewalttat ‘Corrective Rape‘ ergründet.

Weitere Informationen, wie Rezensionen oder die Leseprobe, finden sie unter:  https://content.bautz.de/neuerscheinungen-2016/9783883099231.html

 -

 

 

 

Weiterführende Links zu "Verena Hucke, "Corrective Rape" in Südafrika"
Zuletzt angesehen