Über uns

Der Verlag Traugott Bautz wurde 1969 von Traugott Bautz, gelernter Buchhändler und abgeschlossenes Studium der Ev. Theologie, Germanistik, Philosophie und Pädagogik, gegründet. Damals erschien nur das Hauptwerk: BIOGRAPHISCH-BIBLIOGRAPHISCHES KIRCHENLEXIKON. Der Umfang eines Bandes im Format DIN A4 beträgt 800 Seiten mit 1600 Spalten. Der erste und ein Teil des zweiten Bandes wurden allein von Friedrich Wilhelm Bautz, evangelischer Theologe, bearbeitet, und nach seinem Tod am 19. August 1979 übernahm sein Sohn Traugott Bautz die Herausgabe des Lexikons und gewann im Laufe der Zeit über 2.000 Mitarbeiter aus aller Welt für das Werk, von dem inzwischen 36 Bände vorliegen und das in Ergänzungsbänden fortgeführt wird. Band XXXVI ist im Juni 2015 erschienen.

 

BIOGRAPHISCH-BIBLIOGRAPHISCHES KIRCHENLEXIKON (BBKL)

 

Seit 1996 sind die Beiträge der Buchausgabe auch online zugänglich, derzeit über 20.000 Beiträge (jeder Artikel enthält: 1. Lebensabriss mit Würdigung der Person und ihres Werkes, 2. Verzeichnis ihres Werkes; 3. Angabe allgemeiner und spezieller Literatur. Zusätzlich werden die einzelnen Beiträge in der Online-Ausgabe durch neue Literaturangaben ergänzt. Die Nutzung des BBKL im Internet ist kostenpflichtig. Der Zugriff auf einen Beitrag kostet € 2,50, ein Kurzabo mit Zugriff auf sieben Artikel € 10,00, eine Jahres-Flatrate € 50,00, für Studenten € 25,00. Viele Bibliotheken stellen ihren Benutzern auch die Online-Ausgabe des BBKL kostenlos zur Verfügung.

 

Buchprogramm

 

Im Herbst 2001 wurde der Verlag in eine GmbH umgewandelt.
Das Verlagsprogramm wird intensiv ausgebaut. Zur Zeit sind ca. 1040 Titel lieferbar, darunter die Reihen: Bausteine zur Mensching-Forschung; Berner Forschungen zur Neuesten Allgemeinen und Schweizer Geschichte; Berner Forschungen zur Regionalgeschichte; bibliothemata; Interkulturelle Bibliothek; Jerusalemer Texte. Schriften aus der Arbeit der Jerusalem-Akademie; Konzilstagebuch; libri nigri ...; libri virides ...; Philosophische Anthropologie. Themen und Positionen; Poetry, Music and Art; Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit; SCHELERIANA; Studia Classica et Mediaevalia; Veröffentlichungen des Islamischen Wissenschafts- und Bildungsinstituts; Weltphilosophien im Gespräch; Wege …

 

Zum weiteren Ausbau unseres Verlagsprogrammes suchen wir Buchprojekte aus allen Wissenschaftsgebieten.
Gern veröffentlichen wir auch Semesterarbeiten, wissenschaftl. Hausarbeiten, Dissertationen und Habilitationen (ohne Druckkostenzuschuss der Autoren).

 

Online-Bibliothek

 

Zur Zeit sind wir mit unserer neuen Plattform in der Testphase. Bibliotheken können einen Monat lang die meisten unserer wissenschaftlichen Bücher anschauen. Danach können sie eine Lizenz für einzelne Sparten erwerben oder sich für das gesamte Programm entscheiden. Es ist geplant, eine Volltextsuche zu integrieren, um so schnell zu den einzelnen Personen oder zu Stichworten zu gelangen.

 

 

Sobald ein neues Werk in unserem Verlag erscheint, ist es auch hier als E-Book einzusehen. Teile einzelner Bücher können Sie ausdrucken, das Kopieren eines kompletten Werkes ist untersagt.

Zuletzt angesehen