Hermann Uhrig Hölderlins' „Empedokles“ und die Französische Revolution

Hermann Uhrig Hölderlins' „Empedokles“ und die Französische Revolution
17,00 € *

inkl. MwSt.

Als Sofortdownload verfügbar

  • 978-3-95948-035-2_ebook
Hermann Uhrig Hölderlins' „Empedokles“ und die Französische Revolution: Eine zeitgenössische... mehr
Produktinformationen "Hermann Uhrig Hölderlins' „Empedokles“ und die Französische Revolution"

Hermann Uhrig

Hölderlins' „Empedokles“ und die Französische Revolution:

Eine zeitgenössische Kritik deutscher Verhältnisse

 

 

Der Ausbruch der Französischen Revolution im Sommer des Jahres 1789 in Paris brachte auch für Deutschland große Veränderungen mit sich. Die während der Jahre 1798-1803 durchgeführte Große Säkularisation mit dem Verlust der geistlichen Staaten brachte die territorial-politische Umgestaltung des Reiches, welche mit der Niederlegung der Kaiserkrone durch Kaiser Franz II am 6. August 1806 zu der Auflösung des Reiches führte. Neben diesem Fürstenaufstand und der kaiserlichen Machtausübung hatte die Französische Revolution ihre weitere hauptsächliche Bedeutung für Deutschland in dessen geistiger Entwicklung.

Weiterführende Links zu "Hermann Uhrig Hölderlins' „Empedokles“ und die Französische Revolution"
Facebook-Kommentare
Facebook
Zuletzt angesehen